Methode und Theorie

RV-Themen und Diskussionen im Netz

Remote Viewing hat inzwischen natürlich auch außerhalb der RV-Szene seine Spuren hinterlassen. Dabei entstehen nicht nur hartnäckige Irrtümer (siehe hier: RV-Irrtümer) und halbwissende Behauptungen durch Nicht-Viewer, sondern auch durchaus interessante Diskussionen mit durchdachten Fragen und Vorschlägen. Diese Diskussionen finden dabei in YouTube-Kommentaren, sozialen Medien, Skype-Konfis, vor allem aber auch in Grenzwissen-Foren statt. Da man gerade Letztere sehr gut verlinken kann, habe ich hier mal eine kleine Auswahl aus interessanten Diskussionen zusammengestellt (Überschriften anklicken):


Thetawaves-Forum: Remote Viewing und der Planet Mars

Diese Diskussion behandelt eines der beliebtesten und sicherlich auch meist untersuchten Mystery-Targets der RV-Szene: Den Planeten Mars und seine Geheimnisse. Als Einleitung diente eine ERV-Session von Joseph McMoneagle, die er Anfang der 1980'er Jahre am Monroe Insitut durchführte, und in der er eine Marszivilisation in ferner Vergangenheit beschrieb, die durch eine globale Katastrophe langsam zugrunde ging.

Earthfiles-Forum: Remote Viewing und der (hohle) Planet Mars

Das selbe Ausgangsthema wie zuvor, jedoch in einem anderen Forum. Dort driftete es allerdings schnell in eine würzige Diskussion darüber ab, ob Planeten generell hohl seien. Zwischendurch gab es immer wieder RV-Bezüge, wie die vermuteten Ursachen lädierter Himmelskörper in unserem Sonnensystem, und schließlich sogar einer Session auf das Innere der Erde.


Thetawaves-Forum: Wo am besten viele Übungstargets herbekommen?

Hier gab es die Frage eines RV-Neulings, wo man am besten viele Übungstargets für den persönlichen Targetpool herbekommt. Es folgten zusätzliche Tipps, worauf man bei der Target-Erstellung achten sollte, und welche Art Targets zum Training überhaupt sinnvoll sind.


Thetawaves-Forum: Die Kunst des Formulierens von Target-Anweisungen

Ähnlich dem Beitrag mit den Übungstargets, aber es wird nochmal detaillierter auf die Target-Erstellung bzw. Target-Formulierungen eingegangen.


CROPfm-Forum: Remote Viewing und Zukunftsvorhersagen


Eine Diskussion über Zukunftsvorhersagen per Remote Viewing, insbesondere über globale Katastrophen, wie sie gerne aus der Ed Dames-Ecke vorhergesagt werden. Ed Dames scheint generell kontroverse Diskussionen über Remote Viewing unter Nicht-Viewern zu entfachen, leider nicht immer zugunsten der Glaubwürdigkeit des Themas.


Thetawaves-Forum: Mit Remote Viewing untersuchte Themen

Eine Auflistung (nicht-privater) Themen, die Remote Viewer im Thetwaves-Forum (und jene, die mit ihnen zusammenarbeiten) schonmal geviewt haben. Teilweise mit Verlinkungen, wenn Threads oder aufbereitete Artikel zu den jeweiligen Themen existieren. Die Liste wird natürlich hin und wieder ergänzt.


Thetawaves-Forum: Methodik vs. Methodik

Ein (natürlich subjektiver) Artikel, welcher die bekanntesten, außersinnlichen Methoden aus der Grenzwissen-Szene miteinander vergleicht, und dabei versucht, die jeweiligen Vor- und Nachteile herauszustellen. Remote Viewing ist selbstverständlich auch vertreten. Illustriert wird die Auflistung durch satirische Vergleichsbilder, welche ein Zielgebiet (in dem Fall einen Space Shuttle-Start) aus den verschiedenen Sichtweisen darstellen sollen.


Thetawaves-Forum: Videos und Podcasts zum Thema “Remote Viewing“

In diesem Beitrag sind interessante Videos und Podcasts verlinkt, welche teilweise nach Tiefgang und Komplexität gestaffelt wurden. Bei interessanten Neuentdeckungen wird dieser Beitrag immer ergänzt.


Project Avalon-Forum: Remote Viewing Practice Thread (englisch)

Und hier noch ein umfangreicher, englischsprachiger Remote Viewing-Thread im Project Avalon-Forum, in dem vor allem Neulinge Fragen stellen und experimentieren. Später auch noch mit ein wenig “german precision“ zur Unterstützung.


Soviel zur kleinen Auswahl an RV-Themen und Diskussionen im Netz. Natürlich tauchen immer wieder irgendwo neue Beiträge auf, und es ist schwierig, überall auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Sollte sich jedoch zwischenzeitlich etwas Herausragendes finden, wird dieser Artikel natürlich damit ergänzt. Die verschiedenen Beiträge im Netz erlauben auch einen gewissen Überblick über die Resonanz des RV-Themas in der Grenzwissen-Szene. Allerdings ist die Synergie und Dynamik eines realen Projekttreffens in der Regel produktiver, als die meisten virtuellen Diskussionen. Wie alle Grenzthemen, so täte auch der RV-Szene mehr Praxisarbeit und weniger Theoretisierung gut. Dadurch entsteht dann auch wieder neuer Diskussionsstoff für die virtuellen Welten, und der Kreis schließt sich.

- Stefan Franke