Ed Dames nimmt Abstand vom Killshot
von Manfred Jelinski

1998 hat er ihn vorausgesagt, 1999, 2000 und natürlich auch für 2012. Die Erde müsste längst verbrannt sein durch den sogenannten "Killshot", jenes Auftreffen von genügend Sonnemasse auf der Erde, das mindestens dem zivilisierten Leben auf der Erde ein Ende bereiten würde. Jeder Sonnensturm wurde argwöhnisch beobachtet, die Internetseiten über "Weltraumwetter" bekamen steigenden Traffic. Nachdem nun reichlich Trockennahrung und Selbstversorgungstechnik verkauft wurde, aber noch immer kein Killshot die Erde erreicht hat, gibt es Anlass zur Klärung des Phänomens.
Warum geht die Welt noch immer nicht unter?
Bislang wurde man von Ed Dames' Seite www.learnrv.com bombardiert mit diesen drohenden Voraussagen. Gestern erreichte uns eine völlig neue Mail, betitelt: "When is The Killshot?
"
Nun werden anscheinend auch die eigenen Jünger unruhig. Wenn RV so gut ist, wie allgemein beworben und auch bewiesen, warum kann man sich so sehr vertun?
"The time problem is one of the few pitfalls of Remote Viewing. Essentially, one can use this life changing skill to foresee future events, but because unconscious mind is "outside of time", one is unable to put their finger on a specific date."
Aha, weil das Unterbewusstsein außerhalb der Zeit ist, kann man für die Zukunft keine Zeiteinordnung voraussagen. Das ist ein ungeheures Eingeständnis für ein RV-Firma, die sich immer SICHER war, was die Zukunft anging.
Deutsche Remote Viewer sagen bis mindestens 2030 keinen "Killshot" voraus, allerdings gibt es einen unangenehmen Mix von regionalen Katastrophen. Deutsche Remote Viewer nehmen aber auch die Vorannahme der "nächsten GLOBALEN Katastrophe" oder dem "nächsten KILLSHOT" nicht mit in die Target- oder Projektformulierung. Wer die Katastrophe sucht, bekommt sie. Aber weil sie real nicht in Sicht ist, bekommt der Viewer dann Phantasieeindrücke, z.B. das vielbeschworene 2012, oder damals 2000, eben alles, was gerade aktuell in der Verschwörungsszene so angesagt ist.

Weiterlesen: Dames nimmt Abstand vom "Killshot"

Aufatmen in der RV-Szene: Ed Dames sagt 2012 ab!

Endlich gibt es Schützenhilfe von höchster Weltuntergangsstelle im Remote Viewing. Ed Dames, einer der bekanntesten Remote Viewer Amerikas sagte vor kurzem noch den Weltuntergang durch Sunflares für 2012 voraus. (Wir berichteten) Zum Glück traf dieses Ereignis auch nicht zur Jahrtausendwende ein. Nun hat sich Major (ret.) Dames aller derer erbarmt, die auch 2012 noch nicht gebraten werden wollten. Er hat eigenhändig den Weltuntergang ein weiteres Mal verschoben. Ich denke, dafür sind wir ihm größten Dank schuldig. Hier die Mitteilung seines Remote Viewing- Institutes im Original:

"Recent scientific reports states the chance of a mega flare striking Earth by 2020 is surprisingly high! (NBC News, Wired Science, Huffington Post etc...)

Millions have already heard Major Ed Dames' warning on nationwide radio and TV so have you prepared? This event, dubbed "The killshot", was foreseen years ago during a classified military ESP program and was predicted to end the lives of millions of people! Now that this information is declassified by the CIA and U.S. Army, Major Ed Dames, who was directly involved in the program, has been warning the world that this event is coming and how one could survive it.

Major Ed Dames' FREE video warns the world for the last time at..."

www.TheKillshot.com

Übrigens: Remote Viewer in Deutschland haben seit 1997 keinen Weltuntergang auf dem Schirm. Aber hier gibt es eben nicht so bekannte Ikonen, nur um die Wahrheit bemühte Viewer.